Hauptnavigation

RSS-Feed
Suchen
Drucken

RSS Ticker



Inhaltsbereich

14.02.2011

Gesundheitsreform - Angriff auf die soziale Sicherung

Schwarz-Gelb hat die Gesundheitsreform beschlossen, aber sie löst
weder nachhaltig noch sozial ausgewogen die Finanzierungsprobleme
im Gesundheitssystem. Mit dieser Reform kommt die
Kopfpauschale und mit dem weltweit vorbildlichen Solidarprinzip
wird gebrochen.Während die Arbeitgeberbeiträge eingefroren
werden, tragen zukünftig allein die Versicherten die Kostensteigerungen
im Gesundheitssystem. Die Versicherten werden einseitig
belastet und zerstörerischeWettbewerbselemente ins Gesundheitssystem
eingeführt.Wem nutzt das und wo führt das hin? Die
Debatten um die Zukunft der Krankenversicherung gehen weiter.

 

Für den von Schwarz-Gelb durchgesetzten Einstieg in den Ausstieg
aus der solidarischen Finanzierung gibt es Alternativen. Unsere
Alternative heisst: Bürgerversicherung statt Kopfpauschale.
Auf der Veranstaltung stellen Mitglieder der vom DGB initiierten
Reform-Kommission ihre Vorschläge zum langfristigen Ausbau der
Gesetzlichen Krankenversicherung vor und diskutieren sie mit den
TeilnehmerInnen. In der zweiten Runde sind dann, kurz vor der
Landtagswahl am 27. März 2011, Vertreterinnen und Vertreter aus
den Parteien gefragt.

 

Das komplette Programm können Sie dem Einladungs-Flyer entnehmen.

Zeit:
10.03.2011
17:30 - 20:15 Uhr
Ort:

Gewerkschaftshaus Stuttgart
Willi-Bleicher-Straße 20
70174 Stuttgart


Veranstaltungsort bei GoogleMaps

Veranstalter / Kontakt:

Wir bitten um Anmeldung bis 4. März 2011, gerne auch per E-Mail: Karin.Nieke(at)dgb.de unter Angabe der im Anmeldeformular gewünschten Daten. Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht.

Dateien:


Weitere Informationen und Links